muetter und kinder testen produkte
Mamas Kosmos
Mütter testen Produkte: Der Little Life-Raketenrucksack!

Natürlich willst Du als Mama ganz genau wissen, welche Produkte für Dein Kind sich lohnen, willst Qualitätsware, die nicht beim Waschen oder Spielen gleich kaputt geht … verstehen wir! Deswegen haben wir Noreen und ihren Sohn Liam aus München gebeten, ein beliebtes windelbar-Produkt für die Mama-Community zu alltags-stress-testen! Noreens Bericht zum Nachlesen gibt es hier:  
Noreen und ihr 4jähriger Sohn Liam
SEEEELFIE-Time! Noreen, 29, und ihr 4jähriger Sohn Liam
 

Online-Shopping macht happy!

“Zugegeben: Seit wir unseren Wirbelwind Liam haben, kaufen wir zu 90 % Kleidung, Spielzeug und Accessoires nur für ihn. Und es macht genauso glücklich, wie früher z.B. das Designerkleid oder die schicke neue Handtasche. Eigentlich macht es uns sogar noch glücklicher, in Liams strahlende Augen zu blicken, wenn das Paket mit dem blauen Stern kommt … ! Unser letztes Highlight war auf jeden Fall der Rucksack von Little Life (über den Link geht’s direkt in unser aktuelles Angebot!). Die süßen Designs sind ein absoluter Hingucker, und ich hatte über Online-Recherche auch schon herausgefunden, dass die Qualität auch andere Mamas überzeugt. Entschieden habe ich mich letztlich für den Rucksack im Raketen-Look. Der kam auch nach kurzer Lieferzeit zuverlässig. Mein Sohnemann ist natürlich schier ausgeflippt vor Freude. Ich habe den Rucksack aber erst mal untersucht, z.B. auf die Verarbeitung und vor allem auf die Nähte hin. War aber alles top, d.h. robust …  

Der totale Blickfang

Liam konnte es gar nicht abwarten, den Rucksack in den Kindergarten auszuführen. So standen wir gleich am nächsten Tag um 8 Uhr morgens im Flur und um uns herum ein Haufen Kinder, die bewundernd an dem Raketen-Rucksack zupften. Mit stolzgeschwellter Brust wird dieser Rucksack seitdem hin und zurück getragen. Ich darf ihn gar nicht mehr anfassen! Positiver Nebeneffekt: er wird auch nicht mehr vergessen (wer kennt das nicht…).  

Auf die Alltags-Probe gestellt

Nun bin ich ja manchmal doch recht skeptisch, denn nicht alles was süß aussieht, ist auch wirklich hochwertig. Vor allem, da die windelbar ja einen reduzierten Preis angeboten hatte, wollte ich wissen, ob der Rucksack wirklich was taugt! Also plante ich DEN Härtetest für den Rucksack (und meine Nerven): Ein Tagesausflug in ein recht bekanntes und weitläufiges Museum in München: raketenrucksack im museumraketenrucksack von little lifeauf dem schiff Dank des Fassungsvermögens (3 l) des Rucksacks passte ein Spielzeug und eine Brotzeit mit Getränk rein. Der Brustgurt entlastet den Rücken vom Gewicht. Das ist zwar nicht hoch, da der Rucksack kaum Eigengewicht hat, aber dennoch sollten die kleinen Rücken natürlich geschont werden.  

Fazit

Jetzt könnt Ihr staunen: Ich musste die ganzen 4 Stunden-Museums-Spaziergang über weder Liam noch den Rucksack tragen! Voller Stolz flitzte er von Ausstellung zu Ausstellung und wurde hin und wieder von netten Omis mit Gummibären gefüttert. Besonders angetan hatte es ihm ja die Abteilung Raumfahrt. Als er hinunter zur Rakete schaute, habe ich ihn vorsichtshalber am praktischen Griff des Rucksacks festgehalten…  man kann ja nie vorsichtig genug sein. Alles in allem war ich danach überzeugt. Der Little Life-Rucksack ist nicht nur ein Highlight für meinen Sohn, sondern auch für mich. Endlich ein Rucksack, der nicht langweilig aussieht und mein Kind noch bis zur Schule begleiten wird! Und so ganz nebenbei… das Little Life-Sicherheitsarmband, das ich für ein paar Euros gleich mitbestellt hatte, gibt mir ein wirklich gutes Gefühl. Auf der Innenseite des Bandes stehen unser Name und meine Telefonnummer.. . falls die Rakete doch mal im Gewühl untergeht, brauche ich keine Sorge haben, dass mein Astronaut den Weg nicht mehr zu mir zurück findet.” Danke windelbar, so geht das! Noreen & Liam

Einer Kommentare

Schreibe einen Kommentar