das_nuf
Mamas Kosmos
Blog-Tipp #9: Das Nuf
Ich heiße Patricia, bin gerade noch 39 Jahre alt und lebe in Berlin, weil Berlin nach dem Internet der zweitschönste Ort der Welt ist. Als studierte Psychologin, arbeite ich folgerichtig als IT-Projektleiterin. Mein (Arbeits-) Leben wurde unter dem Namen „The IT Crowd“ bereits verfilmt. Ich habe zwei eigene Kinder und ein Bonuskind, das der Partner mit in die Beziehung gebracht hat. nuf5+   1. Seit wann betreibst Du Deinen Blog? Im Mai 2004 habe ich mit dem Bloggen angefangen. 2. Worüber schreibst Du? Man sagt mir ja gerne nach, ich sei ein Mutti-Blog, was an sich ja völlig OK ist. Ich würde mich so nicht kategorisieren, weil ich eigentlich über alles schreibe, das mich bewegt. Klar, das sind im Moment oft auch die Kinder, ich schreibe aber ebenso gerne über gesellschaftliche Themen, Kultur oder Technik. Wenn ich Zeit habe, was in kürzerer Vergangenheit leider selten ist, schreibe ich gerne Geschichten. D.h. ich erlebe etwas und setze das als Kern in einer frei erfundenen Geschichte um. Ich überspitze gerne und bloggen stellt für mich eine Art mentalhygienische Maßnahme dar. Was ich verbloggt habe, ist aus meinem Kopf und kann später auch kein Magengeschwür werden. nuf4 3. Welcher Deiner Beiträge liegt Dir besonders am Herzen oder steht am ehesten für Deine Perspektive der Dinge? Älter, aber für mich immer noch sehr lustig, sind meine Hackfleischbesprechungen. Da habe ich mir mal Hackfleischabbildungen aus Werbeprospekten vorgenommen und sie so analysiert, wie ich die Beschreibungen aus Museen kenne, wenn man sich den Audioguide holt. Sehr viel gelesen und geteilt wurde das Trotz-Yoga. Großen Anklang fand auch die Vorsorgeuntersuchung U8 meines Kindes 3.0. Oft denke ich selbst an meinen Clogging-Artikel, denn mir tun die Nachbarn unter uns wirklich, wirklich leid, aber was sollen wir tun? Wir tanzen eben gerne in Holzschuhen. nuf1 4. Welche anderen Blogs verfolgst Du privat oder kannst Du empfehlen? Ich lese sehr, sehr gerne das Blog von Christian, Betriebsfamilie,  das ihr hier auch schon vorgestellt habt und natürlich das von Maximilian Buddenbohm: Herzdamengeschichten. Ein ganz hervorragendes Blog, das ich erst kürzlich entdeckt habe, ist von Andrea Harmonika. Sie spannt immer wunderbare Bogen in ihren Blogartikeln und ich habe mich schon oft wiedererkannt. Ich bin außerdem glühende Beetlebum-Verehrerin und möchte mich manchmal wirklich vor Lachen auf dem Boden wälzen, wenn ich seine Comics lese. Das ist übrigens auch der Grund warum ich mich so sehr freue, dass er mein Buch „Sehr gerne, Mama, Du Arschbombe“, das im August 2015 in die Buchläden kommt, illustriert hat. 5. Was machst Du, wenn Dein Internet mal nicht funktioniert? Ich verstehe die Frage nicht? Na gut, wenn es unbedingt sein muss, dass ich ohne Internet auskomme, dann schaue ich sehr gerne Serien. Ich bin großer Fan von The Good Wife, habe gerne The Killing und The Honourable Woman gesehen. Kino finde ich auch nicht schlecht. Und eins meiner großen, sehr wenig ausgeübten Hobbys ist: Schlafen. 6. Dein Spruch fürs windelbar­Poesiealbum? nuf2

Schreibe einen Kommentar