Nakiki_Kind_Regen_Regenwetter_was_tun
Kindheit, ahoi!
So wird Deinem Kind bei Regenwetter nicht langweilig!

Was tun mit Kind bei Regenwetter? Gar kein Problem: Mit diesen sieben Tipps wird Deinem Liebling und Dir auch an verregneten Tagen nicht langweilig!

1) Lesestunde

Eine gemütliche Lesestunde zuhause geht immer! Tipp: Einfach bei der örtlichen Bücherei einen kleinen Lese-Vorrat ausleihen – kostet gar nicht viel.

2) Zirkus-Show

Willkommen in der Manege! Da führen die Stofftiere tolle Nummern auf, Du kannst Deinem Spatz eine rote Clowns-Nase aufmalen, und ihr könnt – ganz Trapezkünstler – lustige Geschicklichkeits-Übungen vorführen. Und wenn Papa oder Mama abends nach Hause kommen, gibt es die große Vorführung.

3) Höhle, Höhle, Höhle

Eine Matratze, eine Sofakante, eine Decke und ein paar Kissen – fertig! Wie Du ganz einfach aus Zeitungen und Klebeband eine tolle Höhle basteln kannst, siehst Du hier:

4) Kuchen backen

Rühren, die Form einfetten und natürlich Teig naschen: Das macht auch den Kleinen richtig Spaß. Und am Ende gibt’s die süße Belohnung!

5) Regentanz

Immer wenn es regnet.. kann man draußen trotzdem schön herumtoben! Einfach in die Badekleidung schlüpfen, und durch den Garten oder den Hinterhof flitzen. Und dann unter die warme Dusche – herrlich!

6) Zeitreise

Alte Foto-Alben raussuchen, und mit den Kindern anschauen. „Schau mal, so klein warst Du mal. Und das bin ich als Kind!“

7) Mal-Wettbewerb

Einfach rauf los kritzeln, und der Gewinner mit dem schönsten Bild – also Dein Kind – darf sich aussuchen, was es zum Abendessen gibt!

Außerdem Klassiker: “Mensch ärgere Dich nicht” spielen. Ein Tag im Museum. Oder ein Besuch im Schwimmbad! Oder hast Du noch Ideen? Wir freuen uns über Deinen Geheim-Tipp in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar